Jan Scharrelmann

AUSSTELLUNGEN [Auswahl]

2017
„Von Pablo Picasso bis Robert Rauschenberg“, Schenkungen Aeneas, Celine und Heiner Bastian,
Kunstsammlungen Chemnitz, Chemnitz  [G, Kat.]
„Michael Craik / Gisela Hoffmann / Jan Scharrelman“, Verein für Aktuelle Kunst / Ruhrgebiet e.V., Oberhausen

2016
„STATEMENT 3: New Sculpture from Germany“, Goethe-Institut Hongkong / Ministry of Art, Hongkong  [G, Kat.]
„Dead but Dreaming“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln  [E]

2015
“Rates of Exchange“, MSU, Museum für zeitgenössische Kunst, Zagreb [G, Kat.]
„Skulptur 2015“, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl [G, Kat.]
„Inneroutfit“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [G]
„Nachbilder“, Petersburger, Köln [G]
„Farbwechsel“, Kunstverein im Kunstmuseum Gelsenkirchen [G, Kat.]

2014
„DYSTOTAL“, Pori Art Museum, Pori, Finnland [G]
„2000+ Neu im Saarlandmuseum“, Saarlandmuseum, Saarbrücken [G, Kat.]
„Eins auf die Freske“, GG Garage, Köln [G]
„Another Place/Another Space/Together“, Leeschenhof, Düsseldorf [G]
„Jan Scharrelmann – Kunst am Ceci“, Cecilien-Gymnasium, Düsseldorf [E]
„Spaced In“, GAGARIN, Düsseldorf [E] mit Martijn Schuppers 
„Bright Now“, EINRAUMHAUS c/o Mannheim [E]
„On the Same Side of the Water“, Kunstquartier Bethanien, Berlin [G]

2013
„Nur hier. Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland.“, Bundeskunsthalle, Bonn [G, Kat.]
„World Eater“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]
„SUPERTOUCH“, Sightfenster, Köln [E]
„Golden Age“, Jagla Ausstellungsraum, Köln [E]
„anderes sagen“, KM, Berlin [G]
„schön komplex schön“, Kasseler Kunstverein, Kassel [G]

2012
„The Hidden“, devening projects & editions, Chicago [G]
„Salon d’été à Mastul“, Berlin [G]
„Im Dialog 1/3“, KunstHalle Cloppenburg [E]
„oqbo exchange > dok25a“, Galerie oqbo, Berlin [G]
„Night Watch“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]
„Perm“, Tapetenwerk,  Leipzig [G]

2011
„Invisible Memories“, Hara Museum of Contemporary Art, Tokyo [G, Kat.]
„Soulcraft“, NOTE ON, Berlin [E]
„GSK Jahressieger“, GSK, Düsseldorf [G]
„About Abstraction“, Art Agent, Berlin [G]
„Scharrelmann streitet mit Schulze“, GSK, Düsseldorf [E] mit Max Schulze
„Hoesch-Skulptur“, Leopold-Hoesch-Museum, Düren [E]
 

2010
„Neues Rheinland. Die postironische Generation“, Museum Morsbroich, Leverkusen [G, Kat.]
„Electric Wizard“, Koffer, Berlin [E]
„Saved by Spirit“, Gertrud #1, St. Gertrud, Köln [E]
„UP“, Kunstverein Pforzheim im Reuchlinhaus [E]
„Colour Spaces“, Galerie Münsterland, Emsdetten [G]
„Toxicure“, Koelnberg Kunstverein, Köln [G]

2009
„Drawing Sculpture“, Daimler Contemporary, Haus Huth, Berlin [G]
„exorbitale“, Liaison Controverse, Walzwerk, Düsseldorf [G]
„make`em blind“, Anna Klinkhammer Galerie, Düsseldorf [E] mit Andrea Lehmann
„Metamorphosis“, Konsortium, Düsseldorf [E]
„The Ancient Ones“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]
„SCULPT-O-MANIA, Neue Skulptur aus Deutschland“, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen [G, Kat.]

2008
„Down to Earth“, Saarlandmuseum, Saarbrücken [E, Kat.]
„skulptur 03 08“, Kulturforum Alte Post, Neuss [G]
„parcours interdit“, Malkastenpark, Düsseldorf [G]
„SCULPT-O-MANIA, Neue Skulptur aus Deutschland“, Stadtgalerie Kiel [G, Kat.]
„Jan Scharrelmann und Klaus Beck“, dok25a, Düsseldorf mit Klaus Beck [E]
„Into the Woods“, Kronprinzenpalais, Berlin [G, Kat.]
„Arrived Alive“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]
„I don’t wanna talk about it“, glue, Berlin [G]
„Forward to Death“, FYW, Köln [E]

2007
„SKULPTURSKULPTUR“, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr [G, Kat.]
Aschenbach & Hofland Galleries, Amsterdam [E] mit Jens Wolf
„Enter Eleusys“, Klara Wallner Galerie, Berlin [E]

2006
„Scharrelmania“, The Minibar, Düsseldorf [E]
„Tonplastiken“, FYW, Köln [G, Kat.]
„Die schöne Nacht im Liebeskraut“, Kampagne, Berlin [G]
„The Golden Chalice“
Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E, Kat.]

2005
„Integrität“, UBERBAU, Düsseldorf [G, Kat.]
„Kunst macht Schule“, Saarlandmuseum, Saarbrücken [G, Kat.]
„Autopilot“, Konsortium/701 e.V., Düsseldorf [G, Kat.]
„Dreader than Dead“, Klara Wallner Galerie, Berlin [E]
„Mr. Dong“, UBERBAU in The Minibar, Düsseldorf [G]

2004
„Skygrade“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]

2003
„Skulptur“, Galerie Stefan Rasche, Münster [E]
„Remedies“, Galerie Hammelehle und Ahrens, Köln [E]
„UBERBAU – Der Atom“, UBERBAU, Düsseldorf [G, Kat.]

2002
Projektraum Tabea Langenkamp, Düsseldorf [G]
„UBERBAU at Artis“, Artis, s´ Hertogenbosch, NL [G]
„Die Superzelle“, Badischer Kunstverein, Karlsruhe [G]
„never go under“, escale, Düsseldorf [E]

2001
„Sec Sucks“, Kunstraum Bruxelles, Brüssel [E]
„april in parking meters“, Köln [G]
„Frahm – Scharrelmann“, Maschenmode, Berlin [E] mit Sven-Ole Frahm
„The Rising Hope“, UBERBAU, Düsseldorf [G]

2000
„Moon White Future“
hobbypop museum, Düsseldorf [G]

1999
„H“, 1642 Galerie, Den Haag mit Guido Münch [E]
„One Night Stand“, Museum Karlsruhe, Dragonerkaserne, Karlsruhe [G]

Sammlungen

Museum Kunstpalast, Düsseldorf

Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland

Saarlandmuseum, Saarbrücken

Daimler Art Collection, Berlin

Kunstsammlungen Chemnitz [Schenkungen Bastian]

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Atradius, Köln

Sammlung Generali

Diverse Privatsammlungen

1975 geboren in Köln, lebt und arbeitet in Köln

1996-00 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Meuser

1999 Erasmus-Stipendium, Königliche Akademie der Bildenden Künste Den Haag

2000-02 Kunstakademie Düsseldorf bei Georg Herold, Meisterschüler

2007 Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland

2009-11 Art Scope. Daimler Japan, Tokyo

2014 Kunststiftung NRW